Fraktion vor Ort-Veranstaltung zu „Willkommenskultur mit Leben füllen“ am 15.9.2014 in Neumünster

Die schleswig-holsteinischen SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Birgit Malecha-Nissen aus dem Wahlkreis Plön-Neumünster und Sönke Rix, Sprecher der Arbeitsgruppe Familie, Senioren, Frauen und Jugend der SPD-Bundestagsfraktion, veranstalten zusammen mit ihrer Fraktionskollegin Aydan Özoğuz, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, am Montag, den 15. September 2014, von 18-20 Uhr eine „Fraktion vor Ort“-Veranstaltung im Kiek in!, Gartenstraße 32, 24534 Neumünster.

Titel der Veranstaltung ist: „Willkommenskultur mit Leben füllen“

Nach einer kurzen Begrüßung durch Dr. Birgit Malecha-Nissen MdB folgt ein Vortrag von Aydan Özoğuz zu den Zielen und Herausforderungen von Migration und Integration aus Sicht der SPD-Bundestagsfraktion. Der darauf folgende Vortrag von Udo Gerigk, Koordinator für die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund der Stadt Neumünster, beleuchtet die kommunale Sicht auf das Thema Migration und Integration. Beide Vorträge bilden die Grundlage für die anschließende Diskussionsrunde mit dem Publikum und der Möglichkeiten Fragen zu stellen.

Um Anmeldung bis zum 10. September 2014 unter folgender Adresse: http://www.spdfraktion.de/service/termine/willkommenskultur-mit-leben-füllen wird gebeten.

Im Einladungsflyer ist zu lesen: „Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Zuhause ist der wichtigste Platz überhaupt, da fühlen wir uns sicher und geborgen. Was können wir tun, um Menschen, die als Fachkräfte zu uns kommen oder die bei uns Schutz vor Krieg, Verfolgung und Armut in ihren Herkunftsländern suchen, ein neues Zuhause zu geben? Wie können wir sie willkommen heißen und eine Willkommenskultur mit Leben füllen?

Wie wollen unseren internationalen Gästen und Menschen, die bei uns eine neue Heimat suchen, zeigen, dass wir in gesellschaftlicher Vielfalt eine Stärke unseres Landes sehen. Sie sollen sehen und spüren, dass wir einander achten. Es braucht eine wertschätzende Haltung gegenüber dem, was uns erst einmal „fremd“ erscheint und individuelle Unterstützungsleistungen. Integration bedeutet Teilhabe für Jede und Jeden an unserer Gesellschaft, an Bildung und an Arbeit. Die SPD-Bundestagsfraktion ist der Auffassung, dass eine moderne Integrationspolitik deshalb Chancengerechtigkeit für alle gewährleisten muss. Das Ziel der SPD-Bundestagsfraktion ist eine zusammenwachsende Gesellschaft unabhängig von Herkunft und Religion.

Mit dem Gesetzentwurf zur Abschaffung der Optionspflicht sind wir hier einen großen Schritt weiter gekommen. Denn damit entfällt künftig für in Deutschland geborene und aufgewachsene Kinder ausländischer Eltern der Zwang, sich für eine Nationalität entscheiden zu müssen.

Wir möchten Sie über die integrationspolitischen Positionen der SPD-Bundestagsfraktion informieren. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir darüber diskutieren, wie die Integration vor Ort gelingen und die Willkommenskultur mit Leben gefüllt werden kann, welche unterstützenden Maßnahmen es braucht und was Politik hier tun muss.

Wir freuen uns auf Sie!

Mit herzlichen Grüßen

Ihre SPD-Bundestagsfraktion

Dr. Birgit Malecha-Nissen, MdB
Mitglied der SPD-Bundestagsfraktion

Sönke Rix, MdB
Sprecher der AG Familie, Senioren, Frauen und Jugend